Buttontext
awork News

Erstelle dein eigenes Dashboard in awork

Erstelle dein eigenes Dashboard in awork
17
. 
Februar 2021

In manchen Anwendungsf├Ąllen reichen die individualisierten Dashboards, die wir dir in awork zur Verf├╝gung stellen, vielleicht nicht mehr aus, um alle Daten, die du brauchst, zu sammeln und darzustellen. F├╝r genau solche F├Ąlle (und unz├Ąhlige andere Anwendungsm├Âglichkeiten) kannst du jetzt deine eigenen Dashboards mit den f├╝r dich wichtigen Daten aus deinem Workspace erstellen.

Zum Beispiel: Wenn du...

  • awork Daten weiter berechnen.
  • die Daten von awork zusammen mit Daten aus anderen Quellen zu analysieren.
  • einer externen Person Einblick in aktuelle Projektdaten geben.

Wenn du m├Âchtest, k├Ânnen wir dir auch eine Vorlage f├╝r Dashboards in Airtable zur Verf├╝gung stellen. Wenn das f├╝r dich interessant ist, schick uns einfach eine Nachricht im Chat.

Wie funktioniert ein benutzerdefiniertes Dashboard?

Mit unserer awork API kannst du Daten aus deinem awork Workspace in Tabellenform anzeigen, formatieren und nach genau den Daten filtern, die f├╝r dich oder den externen Nutzer relevant sind. Die Daten k├Ânnen ausgelesen und aktualisiert werden, ohne dass du dich bei awork anmelden musst.

Mit einem Klick kannst du dein benutzerdefiniertes Dashboard bearbeiten.

ÔÇŹ

Das klingt vielleicht kompliziert, ist es aber nicht.

Damit du nicht auf dich allein gestellt bist, haben wir Code-Vorlagen f├╝r dich erstellt, die du bereits in diesem Formular verwenden kannst, um dein individuelles Dashboard zu erstellen. Wenn du andere Daten oder Formatierungen ben├Âtigst, musst du die Vorlage nur leicht anpassen.

Um Berichte und ├ťbersichten in externen Tools zu erstellen, brauchst du zun├Ąchst einen API-Schl├╝ssel f├╝r dein Workspace. Diesen erh├Ąltst du unter Einstellungen/Integrationen.

Hier musst du eine neue Client-Anwendung f├╝r dein benutzerdefiniertes Dashboard erstellen. Du kannst sie benennen, wie du willst, und du kannst das Fenster schlie├čen, nachdem du eine URL hinzugef├╝gt hast (du musst hier nichts weiter eingeben).

Nachdem du die Kundenanwendung erstellt hast, wird sie in der Liste deiner Kunden unten auf der Integrationsseite angezeigt. Jetzt kannst du die API-Schl├╝ssel deiner Kundenanwendung ├╝ber das Drei-Punkte-Symbol verwalten.

Klicke einfach auf das gr├╝ne Plus, um einen API-Schl├╝ssel f├╝r dein benutzerdefiniertes Dashboard zu generieren. Kopiere ihn dann in die Zwischenablage und f├╝ge ihn in die folgenden Codevorlagen ein.

Sobald du deinen API-Schl├╝ssel hast, kannst du ihn in unsere Vorlage einf├╝gen. Du hast nur Lesezugriff auf diese Vorlage, aber du kannst die Vorlage einfach duplizieren, um den Code in deine eigene Datei zu bekommen.

­čĹë Klicke hier f├╝r die Vorlage!

Die Vorlage gibt dir einen direkten ├ťberblick ├╝ber deine Projekte. Diese kann nach dem Kunden gefiltert werden und enth├Ąlt Informationen wie Status, Verantwortlicher und Fortschritt. Nat├╝rlich k├Ânnen die Daten weiter berechnet werden oder Daten aus anderen Tools hinzugef├╝gt werden.

Auf dem zweiten Tabellenblatt findest du die Einstellungen f├╝r dieses Dashboard. Hier gibt es nur zwei von uns gemachte Angaben: Die Position der Tabelle und eine Filteroption durch den Kunden.

Du kannst hier den Kundennamen eingeben, wie er in awork angegeben ist, und damit nur Projekte dieses Kunden anzeigen. Weitere Spalten f├╝r Einstellungen k├Ânnen problemlos hinzugef├╝gt werden.

Jetzt ist es an der Zeit, zur Sache zu kommen: der Code f├╝r dein benutzerdefiniertes Dashboard

├ťber die Symbolleiste im Arbeitsblatt findest du den Skript-Editor unter Extras.

Dort kannst du den Code sehen, der die Daten in der Tabelle erzeugt. F├╝r die entscheidenden Codebl├Âcke haben wir Erkl├Ąrungen und Beschreibungen als Kommentare hinzugef├╝gt.

Das Wichtigste zu Beginn ist, dass du deinen API-Schl├╝ssel einf├╝gst, damit du die Daten von deinem Workspace anzeigen kannst. Hier kannst du sehen, wo du den API-Schl├╝ssel einf├╝gen musst:

Sobald das erledigt ist, kannst du den fertigen Bericht bereits verwenden. Klicke einfach auf awork/Projekte aktualisieren in der Symbolleiste, und die Tabelle wird mit deinen Projekten gef├╝llt oder aktualisiert.

Wenn du den Namen eines Kunden in das Einstellungsblatt eingibst, werden nur die Projekte dieses Kunden angezeigt.

Jetzt sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt...

In diesem fertigen Dashboard dreht sich, wie bereits erw├Ąhnt, alles um Projekte. Den Anpassungsm├Âglichkeiten sind jedoch keine Grenzen gesetzt. Anstelle von Projekten kannst du auch verschiedene andere Datens├Ątze auswerten, zum Beispiel Benutzer, Aufgaben oder die Zeiterfassung. ├ťbrigens: Wenn du dich f├╝r visuelle Planung interessierst, wirf einen Blick auf diesen Artikel ├╝ber visuelle Planung!

In unserem Entwicklerhandbuch findest du Erkl├Ąrungen und API-Aufrufe f├╝r jeden Datentyp.

Du hast ein cooles neues benutzerdefiniertes Dashboard erstellt und m├Âchtest es mit der awork Community teilen? Oder hast du Ideen f├╝r andere n├╝tzliche Vorlagen, die wir zur Verf├╝gung stellen k├Ânnten? Lass es uns wissen!

├ťber den Autor
Teams lieben
awork
Dorte
Talent Acquisition Lead
Das b├Ąrenstarke Panda-Update ist da und erweckt eine der am h├Ąufigsten gew├╝nschten Funktionen zum Leben: eine neue Aufgabenebene, genauer gesagt, echte Unteraufgaben.
83%

ie meisten US-B├╝rger w├╝rden nicht mehr bei einem Unternehmen konsumieren, wenn es von einem Cybersecurity-Versto├č betroffen ist.